16Dezember—  18:15 Uhr

Vorträge und Lesungen

Online: Sprachliche Diskriminierung und Schweigen in Zeiten von Covid-19

Die Vorträge stehen allen Interessierten offen. Um die Software stabil zu halten, wird darum gebeten, die Kamera ausgeschaltet zu lassen.

Prof. Dr. Thomas Niehr (Aachen):
Sprache, Demokratie, Diskriminierung. Tabubrüche von rechts und ihre diskursiven Folgen. Zeit und Ort: Mittwoch, 18. 11. 2020, 18.15 Uhr, Online-Vortrag: https://webmeetings.uni-vechta.de/b/bar-djp-gqa-qya.

Dr. Sina Lautenschläger (Kassel): "Bist du sauer?" – Zur Relevanz von Schweigen in digitaler Kommunikation. Zeit und Ort: Mittwoch, 16. 12. 2020, 18.15 Uhr, Online-Vortrag: https://webmeetings.uni-vechta.de/b/bar-djp-gqa-qya.

Dem Virus zum Trotz veranstaltet die Gesellschaft für deutsche Sprache gemeinsam mit der Universität Vechta im November und Dezember zwei öffentliche Vorträge. Dank der großen Fortschritte im Bereich Digitalisierung, die seit Beginn der Pandemie an der Universität gemacht wurden, können beide Veranstaltungen als Live-Vorträge online stattfinden.

Am 18. November referiert zunächst einer der führenden deutschen Politolinguisten, Prof. Dr. Thomas Niehr (RWTH Aachen), über Sprache, Demokratie, Diskriminierung. Tabubrüche von rechts und ihre diskursiven Folgen. Er wird den seit Jahren brisanten Gegenstand, der in der Corona-Krise noch einmal an Bedeutung gewonnen hat, auf der Grundlage neuester Forschungen beleuchten.

Am 16. 12. ist dann die Diskurs- und Medienexpertin Dr. Sina Lautenschläger (Universität Kassel) zu Gast mit dem Thema "Bist du sauer?" – Zur Relevanz von Schweigen in digitaler Kommunikation. Die durchgängige Verfügbarkeit in den sozialen Netzwerken setzt uns unter einen immer stärkeren kommunikativen Erwartungsdruck: Warum meldet sie sich nicht bei mir? Warum antwortet er mir seit einer halben Stunde nicht? – Unter anderem wird der Vortrag untersuchen, welche verschiedenen Formen von Schweigen es gibt und welche Strategien im Umgang damit sich entwickelt haben.

Der Vechtaer Zweig der Gesellschaft für deutsche Sprache wurde 2014 gegründet. In der Reihe "Sprache im gesellschaftlichen Interesse" veranstaltet er in Zusammenarbeit mit der Universität regelmäßig öffentliche Vorträge zu sprachlichen Themen. "Auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es uns wichtig, einen Beitrag zum öffentlichen Leben zu leisten", so der Vorsitzende, der Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Jochen A. Bär (Universität Vechta).

Mi, 16. Dezember 2020

18:15 Uhr

Universität Vechta
Driverstraße 22
49377 Vechta
Zur Veranstaltungsstätte

Veranstalter

Universität Vechta

Driverstraße 22
49377 Vechta
Zur Website des Veranstalters

Noch mehr erleben

Diese Veranstaltungen könnten Ihnen auch gefallen