© Pixabay

Corona - Informationen & Antworten

Zur Eindämmung des Coronavirus hat die niedersächsische Landesregierung weitreichende Maßnahmen beschlossen. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Situation und Antworten rund um das Thema Coronavirus in der Ausflugsregion Nordkreis Vechta gesammelt.

Corona & Reisen

Achtung: Es kann kann Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Stand: 22.09.2021

 

Corona - Fragen und Antworten

Was muss ich bei meiner Reiseplanung innerhalb von Deutschland beachten?
Der Tourismus-Wegweiser des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes dient Ihnen als Orientierungshilfe für ihre Reise innerhalb Deutschlands. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen sowie den aktuellen Stand der Corona-Regelungen in den einzelnen Bundesländern und Urlaubsgebieten, z.B. für Restaurants, Ferienhäuser/-wohnungen, Hotels, Campingplätze, Freizeiteinrichtungen u.v.m.. Inländische Corona-Risikogebiete finden Sie ebenfalls im Tourismus-Wegweiser.

Was muss ich bei meinem Besuch im Landkreis Vechta beachten?

Es gilt z.Zt. die 3G-Regel (geimpft - genesen - getestet), d.h. Zutritt oder in Anspruchnahme von Leistungen in verschiedenen Bereichen erhalten nur noch Personen, die geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Hierzu gehört z.B. ein Besuch beim Frisör, Essen gehen im Restaurant sowie die Nutzung von Schwimm- und Sporthallen. Die 3G-Regel gilt auch bei Veranstaltungen oder Zusammenkünften von mehr als 25 Personen. Wichtig ist einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Test dabei zu haben.

In einigen Bereichen wie bei Gastronomiebetrieben, Diskotheken oder Großveranstaltungen (z.B. bei einem Rasta-Spiel) gilt die 2G-Regel. Bitte informieren Sie sich daher vorab bei den einzelnen Betrieben.

Darf ich als auswärtiger Gast in die Ausflugsregion Nordkreis Vechta einreisen/übernachten?
Übernachtungen in Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen sind zulässig. Eine Dokumentation der Kontaktdaten wird dabei vorgenommen. Urlaubsgäste sollten einen negativen Corona-Test nachweisen – es sei denn sie gehören zu den Genesenen oder vollständig Geimpften (Nachweis).

Ab der Warnstufe 1 oder einer Inzidenz von über 50 gilt die 3G-Regel (geimpft - genesen - getestet).  Sofern kein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorliegt, wird bei Behergungen zusätzlich zum Anreisetag zweimal wöchentlich ein negativer Test-Nachweis benötigt. Der Corona-Test muss von einem offiziellen Testzentrum durchgeführt werden. Infos zu privaten Anbietern von Corona-Schnelltests finden Sie hier.

Was muss bei einem Besuch bei einem Gastronomiebetriebe beachtet werden?
Ist es zu beachten, dass die Gäste in der Innengastronomie eine medizinische Maske tragen müssen, bis sie ihren Sitzplatz eingenommen haben - es sei denn im Betrieb gilt die 2G-Regel. Zudem sind weiterhin die Abstands- und Hygienegebote einzuhalten. Die Kontaktdaten der Gäste werden per Luca-App oder in einem Kontaktformular erfasst. Ab der Warnstufe 1 oder einer Inzidenz von über 50 gilt die 3G-Regel (geimpft - genesen - getestet). Weiterhin ist der Außer-Haus-Verkauf und Lieferservice möglich.

Wo erfahre ich Neues zur aktuellen Corona-Situation?
Informationen zu aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Landkreis Vechta gibt es unter www.landkreis-vechta.de

Weitere Fragen und Antworten zum Thema "Reisen & Tourismus in Corona-Zeiten" finden Sie hier

 

Wichtiger Hinweis: Trotz größtmöglicher Sorgfalt übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Tourist-Information Nordkreis Vechta e.V. ist keine Behörde und kann somit keine Rechtsberatung leisten, sondern lediglich nur auf offizielle Informationen verweisen.

» Hier geht es zu den Hinweisen des Robert-Koch-Instituts (RKI).
» Hier geht es zu den Hinweisen des Auswärtigen Amtes.