© Horst Krogmann

Gut Welpe

Kurzurlaub direkt vor der Haustür: Golfen, gutes Essen und Trinken und eine unglaublich schöne Umgebung verbinden sich auf dem Gut Welpe im gleichnamigen Welper Wald in Vechta auf ganz besondere Weise.

Das Gut ist eine Oase für alle, die Ruhe und Entspannung suchen, sei es bei einem Spaziergang durch den schönen Mischwald, bei einer Runde Golf auf dem gut ausgebauten 18-Loch-Golfplatz oder bei einer Tasse Kaffee im Restaurant „Holla die Waldfee" – das Gut ist immer noch ein echter Geheimtipp! Das Anwesen am Waldrand ist aus einer großen Hofstelle hervorgegangen, deren Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Seit 1898 gehört das Gut dem Grafen von Merveldt. Das Haupthaus ist 1645 in Fachwerkbauweise errichtet worden, so steht es auf der Balkeninschrift. Das Heuerhaus ist laut Inschrift sogar noch einige Jahre älter, es wurde um 1606 erbaut und zählt damit zu den ältesten heimatlichen Fachwerkbauten. Heute dient es als Clubhaus für die Golfer des Golf Club Welpe.

Bereits seit 1770 wird hier auf dem Gut Welpe ausgeschenkt. Nicht nur für Pilger und Spaziergänger, die auf dem Pickerweg wandern, ist das Gut Welpe schon seit mehr als 300 Jahren eine willkommende Möglichkeit, einen Stopp einzulegen.

Kontakt


Gut Welpe
Welpe 1
49377 Vechta
Region: Ausflugsregion Nordkreis Vechta
www.holla-vechta.de