© Horst Krogmann

Ausstellung im Kaponier

Der Kunstverein Kaponier präsentiert eine Gemeinschaftsausstellung der KünstlerInnen Gabriele Böger aus Oldenburg, Magdalene Brahms aus Cloppenburg, Eva Schnabel-Schütte aus Ganderkesee und Armin Wildner aus Oldenburg.

Die vier KünstlerInnen verfolgen bei der Vielfalt ihrer Materialen und Ausdrucksmittel, in ihrer künstlerischen Aussage ein gemeinsames Ziel: das Spannungsfeld von Körper und Raum auszuloten und Objekte zu erstellen, die der Eigensprache ihrer Materialien als oberstes Ziel Rechnung tragen.

Thematisch befassen sich die genähten und bemalten textilen Objekte von Gabriele Böger mit für unser Alltagsauge unsichtbaren als auch mit fiktiven Lebensformen, die im künstlerischen Prozess zu ganz neuen Lebewesen transformiert werden.
Magdalene Brahms arbeitet vorwiegend mit Ton und Stein. Arbeitsschwerpunkt ist die menschliche Figur im Spannungsfeld zwischen Figuration und Abstraktion.
Eva Schnabel-Schütte arbeitet bevorzugt mit Holz und Sandstein, lässt sich von der Beschaffenheit des gewählten Materials anregen. Es ist ein intuitiver Vorgang, das Material beeinflusst die ästhetische Formung ihrer Werke.
Armin Wildner arbeitet vorwiegend mit Stahl und Bronze. Weiterer Arbeitsschwerpunkt sind Materialcollagen mit diversen Materialien.

Die Vernissage findet am Freitag, 9. September 2022 um 20 Uhr statt. Die Ausstellung ist dann vom 9. September bis zum 2. Oktober zu sehen. Der Zutritt ist nach den dann geltenden Corona-Regeln gestattet.

Die Öffnungszeiten des Kaponiers sind dienstags, mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 18 bis 20 Uhr, samstags von 11 bis 13 Uhr sowie sonntags von 11 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.

Kontakt

Kunstverein Kaponier, Uwe Oswald
Große Straße 47
49377 Vechta
Tel. (01 76) 96 14 40 88
info@kaponier-vechta.de
www.kaponier-vechta.de