Kurse und Seminare

anmeldung

Freilegung und Restaurierung von Blockbergungen/Urnen

Die Fachgruppe Archäologie im Heimatverein Visbek bietet Workshops zur Freilegung und Restaurierung von sogenannten Blockbergungen/Urnen an.

Unter der Leitung von Gregor Kulbach, Restaurator beim Nds. Landesamt für Denkmalpflege, bietet die Fachgruppe Archäologie im Heimatverein Visbek wieder Workshops zur Freilegung und der Restaurierung von sogenannten Blockbergungen/Urnen aus den Visbeker Grabungen an. Beim Inhalt der Urnen handelt es sich vorrangig um Leichenbrand; natürlich hofft man, auch Grabbeigaben zu finden.

Die Workshops finden statt an den Samstagen, 20.04., 18.05., 02.06. und 10.08.2024 jeweils von 09:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr im Heimathaus an der Rechterfelder Str. 1 in Visbek. Weitere Aktionen sind geplant.

Um Anmeldungen unter der neuen E-Mail-Adresse archaeo@heimatvereinvisbek.de oder unter Telefonnummer 04445-978985 (Heimathaus) wird gebeten. Das Heimathaus ist nicht ständig besetzt. Ggf. sollte man eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Vorkenntnisse in Sachen Archäologie sind nicht erforderlich.

Darüber hinaus weist die Gruppe auf kostenlose Führungen im Archäologisch historischen Informationszentrum "ArchäoVisbek" hin. Öffentliche Führungen werden immer donnerstags von 17:00 bis 19:00 Uhr und jeweils am letzten Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr angeboten.

Das ArchäoVisbek hat sich auch als beliebter Anlaufpunkt bei Maigängen, Radtouren, Familien- und Betriebsfeiern erwiesen. Gruppenführungen können nach Absprache mit Koordinatorin Mechthild Vogelsang per E-Mail oder telefonisch unter 04445 2643 vereinbart werden.

Sa, 22. Juni 2024

9:00 – 12:00 Uhr

Sa, 22. Juni 2024  |  9:00 – 12:00 Uhr

Sa, 10. August 2024  |  9:00 – 12:00 Uhr

Heimatverein Visbek e. V.
Rechterfelder Straße 1
49429 Visbek
Zur Veranstaltungsstätte

Veranstalter

Heimatverein Visbek e. V.

Rechterfelder Straße 1
49429 Visbek
E-Mail: heimatverein-visbek@ewetel.net
Infotelefon: +49 4445 988985
Zur Website des Veranstalters

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.