16April—  8:30 Uhr

Selbsthilfegruppe Krebs

Einen Neustart gibt es für das Thema "Hilfe bei Krebs" in Vechta. Nachdem sich der gleichnamige Verein im Januar aufgelöst hat, geht es jetzt in Form einer Selbsthilfegruppe weiter.

"Hier wird keiner schief angekuckt", beschreiben die Leiterinnen der rund 20-köpfigen Gruppe den Ansatz. Kommen könne man auch während einer Chemo-Therapie. Dann, wenn man sich gut oder schlecht fühle. "Hier weiß jeder und jede, wie man sich mit oder nach einer Krebserkrankung fühlt." Die Betroffenen haben beispielsweise Brust-, Lungen-, Darm- oder Schilddrüsenkrebs hinter sich.

Zum Frühstück an jedem dritten Dienstag im Monat ab 8:30 Uhr im Vechtaer Niels-Stensen-Haus sind Betroffene ebenso eingeladen wie Angehörige. Die Leitung haben Hildegard Schwalenberg, Marita Burwinkel, Hildegard Calado, Anette Muhle und Friederike Helmholdt übernommen.

Weitere Informationen sind erhältlich über die Kontaktstelle Selbsthilfe, durch die die Gruppe betreut wird, Madlen Seelhoff unter Telefon 04441/8707632 oder über kontaktstelle@lcv-oldenburg.de

Di, 16. April 2024

8:30 Uhr

Di, 16. April 2024  |  8:30 Uhr

Di, 21. Mai 2024  |  8:30 Uhr

Di, 18. Juni 2024  |  8:30 Uhr

Di, 16. Juli 2024  |  8:30 Uhr

Di, 20. August 2024  |  8:30 Uhr

Di, 17. September 2024  |  8:30 Uhr

Di, 15. Oktober 2024  |  8:30 Uhr

Di, 19. November 2024  |  8:30 Uhr

Di, 17. Dezember 2024  |  8:30 Uhr

Di, 21. Januar 2025  |  8:30 Uhr

Niels-Stensen-Haus
Bürgermeister-Möller-Platz 1
49377 Vechta

Veranstalter

Kontaktstelle Selbsthilfe

49377 Vechta
E-Mail: kontaktstelle@lcv-oldenburg.de
Infotelefon: +49 4441 8707632

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.