17November—  16:00 Uhr

Zeit für Musik 2024: Von Klassik bis Jazz

Das Klarinettentrio Schmuck - mit Sayaka Schmuck, Johann-Peter Taferner sowie Kristóf Dömötör - findet in dieser außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Bass-Klarinette besondere Beliebtheit.

Die Presse schreibt über das Trio von einem "absoluten Hochkaräter" - das "Trio gehört zum Feinsten, was es auf diesem Gebiet gibt“. Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist diese Besetzung bekannt geworden, aber dennoch selten vorzufinden. Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente, verbunden mit inniger Liebe zur Kammermusik, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker immer wieder ihr Publikum.

Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen bei diesen Musikern aufeinander. Das Programm des Trios reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne.

Programm "Von Klassik bis Jazz":
W.A. Mozart (1756-1791): aus "Die Zauberflöte" und andere Arien für 2 Klarinetten und Bassetthorn
Johannes Brahms (1833-1897): Ungarische Tänze für 2 Klarinetten und Bass-Klarinette
W. A. Mozart (1756-1791): Divertimento Nr. 1 für 2 Klarinetten und Bassetthorn
The Beatles: Medley
Paul Desmond (1924-1977): Take Five
Henry Mancini (1924-1994) Moon River
Benny Goodman/Turner Layton: After you´ve gone
Astor Piazzolla (1921-1992): Tango

Beim Abruf von Google Maps Karten werden unter Umständen personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse erfasst und an den Anbieter in den USA weitergeleitet. Mehr Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich möchte die Karte trotzdem nutzen.