© Stadt Lohne
© Stadt Lohne

Galerie Luzie Uptmoor

Lohne ist nicht nur eine "Stadt der Spezialindustrien" sondern auch eine Stadt, in der Kunst und Kultur einen hohen Stellenwert haben. Seit 2001 widmen sich daher die Luzie-Uptmoor-Stiftung Lohne und der Freundeskreis Luzie Uptmoor dem Lebenswerk von Künstlerinnen und Künstlern, die in Lohne geboren und aufgewachsen sind oder in Lohne ihre Wirkungsstätte hatten. 2007 wurde die Galerie Luzie Uptmoor im Industriemuseum eröffnet. Neben Bildern der Malerin und Namensgeberin Luzie Uptmoor (1899-1984) ist in der Galerie auch das Werk des Porträtmalers Heinrich Klingenberg (1868-1935) und des Malers und Karikaturisten Joseph Andreas Pausewang (1908-1955) zu sehen.

Der Freundeskreis Luzie Uptmoor pflegt neuerdings auch das Werk von Paula kl. Kalvelage, geboren 1911 in Brockdorf und gestorben 2000 in Cloppenburg.

Aktuell sind Bilder zum Thema "Frauenort Luzie Uptmoor Lohne" zu sehen, die bisher selten oder noch gar nicht gezeigt wurden, und aus Anlass des 75. Jahrestages des Endes des 2. Weltkrieges mehrere Bilder, die den Schrecken und das Leid der Kampfhandlungen thematisieren. Darunter ist auch das bisher unbekannte Ölgemälde "Frauenleid im Krieg II" von Luzie Uptmoor, das die Luzie-Uptmoor-Stiftung unlängst bei einer Auktion in Hamburg erwerben konnte.

Am 25. Oktober 2020 wird dann die nächste Ausstellung eröffnet, die sich vor allem um den Vechtaer Künstler August Kathe dreht, der u.a. auch in Lohne als Lehrer tätig war.

Weitere Informationen

Führungen nach Vereinbarung.

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag: 14.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag: 14.00 - 20.00 Uhr

Preise

Eintritt: 3 € für Erwachsene 2 € für Kinder (ab 6 Jahre)

Kontakt


Galerie Luzie Uptmoor
Küstermeyerstraße 20
49393 Lohne
Region: Ausflugsregion Nordkreis Vechta
Telefon: (0 44 42) 73 03 80
www.luzie-uptmoor.de